Aktuelle Nachrichten

Veranstaltungen zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus in Hagenow

Am Montag, dem 27. Januar 2020, findet um 17 Uhr die zentrale Gedenkveranstaltung des Landkreises mit Kranzniederlegung auf dem Ehrenfriedhof für 144 Opfer des KZ Wöbbelin in der Parkstraße in Hagenow statt. Die Gedenkrede hält der Landrat Stefan Sternberg. Im Anschluss wird um 18:00 Uhr in der Alten Synagoge, Hagenstraße 48, 19230 Hagenow anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz am 27. Januar 1945 ein öffentliches Konzert aufgeführt.

Weiterlesen …

Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus – 75 Jahre danach

Der Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwiglust-Parchim e. V. und die Stadt Ludwigslust erinnern am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus an alle Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns und des Völkermordes.

Weiterlesen …

Katharina Thalbach unterstützt Filmprojekt "Talking Things", Teil 2

"Hallo, da sind ja meine Gäste aus Mecklenburg. Ihr habt mir in Schwerin einen so tollen Preis gegeben. Da freut es mich sehr, euch nun in Berlin begrüßen zu dürfen", so empfing Katharina Thalbach im November 2019 die kleine Delegation der Sophie Medienwerkstatt e.V. aus Hagenow. Die Grande Dame der Darstellenden Künste hatte im Mai 2018 beim Filmkunstfest in Schwerin einen Preis für ihr Lebenswerk erhalten. Damit hatte die Sophie Medienwerkstatt nichts zu tun. Umso glücklicher sind die Schülerinnen und Schüler, dass Katharina Thalbach ihnen für ihr besonderes Projekt TALKING THINGS im wortwörtlichen Sinne ihre Stimme leiht.

Weiterlesen …

Jens-Jürgen Ventzki auf Lesereise im Landkreis Ludwigslust-Parchim

Jens-Jürgen Ventzki stellt sein Buch "Seine Schatten-meine Bilder" vom 15. bis 18. Oktober 2019 an verschiedenen Orten im Landkreis vor.

Weiterlesen …

130 Jahre Eisenbahnstrecke Ludiwglust-Rastow-Lüblow-Uelitz-Sülstorf

Ende des 19. Jahrhunderts war der Aktionsradius der Menschen in Mecklenburg sehr klein. Abhilfe schuf eine Anordnung des Großherzogs zwischen Ludwigslust und Holthusen eine Eisenbahnstrecke zu bauen. Mit der Eisenbahn -Direktion galt es nun zu verhandeln, wo Haltestellen eingerichtet werden sollten: sie waren schon damals ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. 1889 entstanden die Haltepunkte Lüblow, Rastow, Sülstorf. Der Bahnhof Holthusen existierte schon früher, denn die Bahnstrecke Hagenow-Holthusen-Schwerin gab es bereits seit 1847. Am 1. Oktober 1889 erfolgte die Erstbefahrung der neuen Eisenbahnstrecke. Aus diesem besonderen Anlass hat ein Organisationskomitee unter Leitung des Sülstorfers Matthias Brandt ein großes Streckenfest vorbereitet.

Weiterlesen …

Eine Übersicht zu weiteren aktuellen Verstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Darüber hinaus finden Sie aktuelle Informationen zur Arbeit der Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin auf der Facebook-Seite des Vereins Mahn und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust-Parchim e. V.