Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin > Aktuelles > Aktuelle Nachrichten > Nachrichten der Mahn und Gedenkstätten

Spuren der Vergangenheit, Teil 2

2018-07-02 10:21

Neues Filmprojekt im Juni gestartet

Spuren Teil 2
Die Schüler und Schülerinnen des Ludwigsluster Goethegymnasiums bei der Projektarbeit
Am letzten Samstag haben sich vier Schüler und Schülerinnen des Ludwigsluster Goethegymnasiums für dieses Schuljahr das letzte Mal in den Mahn-und Gedenkstätten Wöbbelin getroffen. Die ersten Bausteine für das Drehbuch zum Film „Spuren der Vergangenheit“, Teil 2 sind fertig und die ersten 5 Minuten des Dokumentarfilms stehen in der Rohfassung.

Das Filmteam unter Leitung von Mirko Schütze von der Sophie-Medienwerkstatt hatte jeweils an den Sonnabenden im Juni freiwillig am Film gearbeitet, recherchiert und schon die Hintergrundtexte aufgenommen. Nach den Ferien soll es dann weiter gehen und vor allem noch Zeitzeugen interviewt werden. Wie schon im ersten Teil von „Spuren der Vergangenheit“ werden Fotos aus den 30erjahren mit heutigen Aufnahmen aus der gleichen Perspektive ergänzt. Im Mittelpunkt stehen in Teil 2 die Jahre 1927 bis 1939. Die Premiere des Films soll Ende November 2018 im Luna- Filmtheater in Ludwigslust stattfinden. Doch bis dahin gibt es noch viel zu tun!°

Wir suchen für den Dokumentarfilm, der den Aufstieg des Nationalsozialismus in Ludwigslust und Umgebung beleuchtet, aber auch den Widerstand , zum Beispiel des Techentiner Wilhelm Schuldt, dokumentiert, noch Quellen, Fotos und andere Dokumente aus dieser Zeit. Unter anderem spielt auch der Ausbau der Körner-Grabstätte 1937/1938 als Propagandastätte der Nazis eine Rolle, aber auch die Aktivitäten der SA in Ludwigslust sowie die Rolle der Garnison.

Wer alte Fotos, Zeitungsartikel, Plakate und andere Dokumente von Ludwigslust und Wöbbelin aus dieser Zeit besitzt, melde sich bitte bei den Mahn-und Gedenkstätten Wöbbelin Mo. bis Fr. unter 038753/80792 oder per Mail: info@gedenkstaetten-woebbelin.de.

Zurück