Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin > Aktuelles > Aktuelle Nachrichten > Nachrichten der Mahn und Gedenkstätten

AUSGEBUCHT: Dokumentarfilm "Spuren der Vergangenheit-Ludwigslust 1933 bis 1945“ im LUNA Ludwigslust

2016-01-16 16:00

Alle 4 Vorstellungen sind schon ausgebucht.

Aufgrund der großen Nachfrage wird der Dokumentarfilm "Spuren der Vergangenheit-Ludwigslust 1933 bis 1945“ noch einmal am Sonnabend und Sonntag, dem 16. und 17. Januar 2016, jeweils um 15:00 Uhr und um 16:30 Uhr im LUNA Filmtheater Ludwigslust, Kanalstr. 13 gezeigt.

Der Film „ Spuren der Vergangenheit -Ludwigslust 1933 bis 1945“ wurde von Schülern der damals 8. Klasse der Regionalschule Rastow und Mirko Schütze von der Sophie Medienwerkstatt e. V. erarbeitet. Im Mittelpunkt des Films stehen Interviews mit den beiden Ludwigsluster Zeitzeugen Dieter Ueltzen und Reinhard Heißner. Sie berichten über die bewegenden Ereignisse aus ihrer Kindheit in den Jahren 1938 bis 1945. Originalaufnahmen aus dem National Archives Washington, historische Fotos, Dokumente aus der Zeit aus Privatarchiven und dem Stadtarchiv Ludwigslust ergänzen die Berichte, insbesondere zum Bombenangriff am 22. Februar 1945 auf Ludwigslust und zur Beerdigung der Opfer des KZ Wöbbelin Am Bassin.

Die Dokumentation zeigt die Spuren in einer Stadt aus der Zeit des Nationalsozialismus und des zweiten Weltkrieges.

Das Filmprojekt wurde von der Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin gefördert und vom Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust – Parchim e. V. unterstützt.

Bitte reservieren Sie beim LUNA Filmtheater Plätze unter Tel: 03874/570290.

Der Eintritt ist frei, Spenden für die weitere Bildungsarbeit der Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin sind willkommen.

Zurück