Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin > Aktuelles > Aktuelle Nachrichten > Nachrichten der Mahn und Gedenkstätten

Spenden-Marathon am 17. April 2016 in Hamburg

2016-04-17 00:00

Fördervereinsmitglied sammelt Spenden gegen das Vergessen

Christoph Frey beim Marathon zur Zugspitze im Juli 2015
Christoph Frey beim Marathon zur Zugspitze im Juli 2015

Das Fördervereinsmitglied Christoph Frey aus Konstanz, ehemals Schwerin, läuft am 17. April 2016 Spenden - Marathon in Hamburg. Die Spendenaktion läuft über die Webseite Betterplace.org.

Der junge Mann ist Abiturient des Goethegymnasium Schwerin und hat in Konstanz Wirtschaftsmathematik studiert. Nach dem Abitur leistete er seinen Zivildienst am United States Holocaust Memorial Museum in Washington D.C., forschte dort im Archiv zur Geschichte des KZ Wöbbelin und kontaktierte u. a. den Überlebenden Laszlo Berkowits. Seit 2005 nimmt Christoph Frey Anfang Mai regelmäßig an der Internationalen Begegnung der Generationen anlässlich der Befreiung des KZ Wöbbelin teil und betreut die Überlebenden und Angehörigen von Opfern. Die Gedenkveranstaltungen werden jährlich durch den Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust Parchim e.V. und den Förderverein der Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin organisiert. Neben der Betreuung der Ehrengäste unterstützt der Förderverein die Veranstaltung auch finanziell und wirbt dafür Spenden ein. Deshalb kam Christoph Frey auf die Idee für den Hamburger Marathon am 17. April 2016 zu trainieren und damit Spenden einzuwerben.

Die Spenden dienen der finanziellen Unterstützung der diesjährigen Internationalen Begegnung der Generationen am 1. und 2. Mai 2016 sowie den Zeitzeugengesprächen an verschiedenen Schulen des Landkreises Ludwigslust-Parchim am 3. Mai 2016.

Christoph Frey hat Erfahrungen mit Marathon-Läufen und bezwang im vergangenen Jahr sogar die Zugspitze. Sein Ziel beim Hamburger Marathon ist eine Zeit von 3:05 h, das wäre die Qualifikation für den Boston-Marathon im Sommer.

Wir freuen uns über Ihre Spenden zur Unterstützung der Internationalen Begegnung der Generationen 2016. Gern stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

UPDATE

Das Training läuft. Die Beine tun weh, aber der wir kommen dem Spendenziel von 1000 Euro immer näher! Die Hälfte ist schon fast erreicht. Jetzt sind es nur noch 10 Tage bis zum Marathon. Helfen Sie mit! Die Spenden werden für die Organisation von Zeitzeugengesprächen an Schulen des Landkreises Ludwigslust-Parchim eingesetzt, damit so viele Schüler wie möglich erreicht werden können. Wir freuen uns sehr, dass die Überlebenden aus Polen und den USA und Angehörige aus Belgien (siehe Foto), die auch im vergangenen Jahr an den Gedenkveranstaltungen teilgenommen haben, wieder nach Wöbbelin kommen können und mit den Schülerinnen und Schülern sprechen werden.

Zurück