Mahn- und Gedenkstätten Wöbbelin > Aktuelles > Aktuelle Nachrichten > Nachrichten der Mahn und Gedenkstätten

Ausstellung "Es gibt Dinge, über die wächst kein Gras" wird am 16. Januar eröffnet

2015-01-13 12:08

Exponat von Catharina Mantwill, Fotograf: Christian Lehsten
Exponat von Catharina Mantwill, Fotograf: Christian Lehsten

Im Rahmen der Veranstaltungen zum bundesweiten Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus wird im Foyer des Landratsamtes in Ludwigslust, Garnisonsstr. 1 die Ausstellung "Es gibt Dinge, über die wächst kein Gras" gezeigt. Fünf Mecklenburger Künstlerinnen und Künstler des Rothener Hofes e. V. (bei Sternberg) haben sich auf verschiedene Art und Weise mit dem Thema Krieg auseinander gesetzt. Takwe Kaenders und Christian Lehsten werden die Exponate bei der Eröffnung präsentieren.

In Anwesenheit des Überlebenden des KZ Wöbbelin aus Warschau, Janusz Kahl, und seiner Begleiterin , Urszula Spinkiewicz, wird die Ausstellung am 16. Januar um 12:30 Uhr durch den Beigeordneten des Landrates, Andreas Neumann, eröffnet.

Träger der Ausstellung ist der Verein Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust-Parchim e. V., der die Ausstellung der Künstlerinnen und Künstler Takwe Kaenders, Catarina Mantwill, Daniela Melzig, Hannes Schützler und Christian Lehsten bis zum 5. Februar 2015 zeigt.

Zurück